Signalsimulation für die Triebfahrzeugführerausbildung

Bei der Signalsimulation handelt es sich um eine Lernsoftware, die insbesondere für Ausbilder interessant ist. Der Unterricht kann hiermit realitätsnah und anschaulich gestaltet werden.

Inhalte der Lernsoftware

Die Software simuliert die in Deutschland gängigen Lichtsignalsysteme.

  1. Kombinationssignale (Ks): Standard und Ursprungsbauform von 1993
  2. Lichthaupt- und Vorsignale (Hl)
  3. Haupt-/Vorsignalsystem (HV)

Das HV-System wird in den vier verbreiteten Ausführungsformen angeboten:

  • 1. Regelbauform von 1951
  • Bauform 1958
  • Einheitsbauform von 1969
  • Kompaktbauform

Es ist damit auf spielerische Weise möglich, das Zusammenwirken der Signale untereinander zu erkennen. Damit lässt sich die Ausbildung von angehenden Triebfahrzeugführern oder der regelmäßige Fortbildungsunterricht ideal ergänzen. Durch die wirklichkeitsgetreue Darstellung können sehr gut Unterschiede in der Konstruktion der Signale, in der Darstellung der Geschwindigkeiten und bei den Mastschildern herausgearbeitet werden. Insbesondere die Bedeutung der Signalstellungen von Hl-Signalen können so sehr effektiv geübt werden.

Wichtig zu wissen: In der Zusatzbescheinigung zum EU-Führerschein müssen nach einer Vorgabe des Eisenbahn-Bundesamtes unter Nummer 8 („Infrastruktur, auf der der Triebfahrzeugführer fahren darf”) u.a. die Signalsysteme, die der Triebfahrzeugführer beherrscht, einzeln aufgeführt werden. Sie können dieses Programm hervorragend nutzen, um die Voraussetzung zur Erteilung der Einzelnachweise für die verschiedenen Systeme zu schaffen.

Bedienung

Bei jedem Signalsystem werden immer sechs Signale dargestellt, welche eine ideale Reihenfolge bei einer Bahnhofsdurchfahrt wiedergibt:

  1. Vorsignal
  2. Einfahrsignal (mit Vorsignal); bei HL-Signalen ein Blocksignal mit Vorsignalfunktion
  3. Zwischensignal (mit Vorsignal)
  4. Vorsignalwiederholer
  5. Ausfahrsignal (mit Vorsignal)
  6. Blocksignal

An den Hauptsignalen können die Geschwindigkeitsvorgaben Fahrt, 100, 60 und 40 km/h angeschaltet werden. Entsprechend der Vorgabe verändern sich die vorliegenden Signale. Zusätzlich ist auch die Anzeige von Sh1/Ra12 und Zs1 oder Zs7 möglich.

Beim Wechsel des Signalsystems können die Signalstellungen übernommen werden. Auf diese Weise lassen sich die Grundlagen der Geschwindigkeitssignalisierung besonders gut heraus arbeiten.

Die Signale können in einer geteilten Ansicht in einem zweiten Fenster gespiegelt werden, um nur dieses Bild z.B. auf einem Projektor zu zeigen. Die Kursteilnehmer sehen nur das Signalbild und nicht Signalstellung, die der Trainer einstellt.

Download

Die Software für das Betriebssystem “Windows” kann mit folgendem Link heruntergeladen werden.

Signalsysteme für Windows

Um das Programm zu installieren, starten Sie einfach die heruntergeladene Datei aus. Falls auf Ihrem System keine Java Laufzeitumgebung installiert sein sollte, werden Sie zum Download auf der Oracle-Webseite aufgefordert.

Wenn Sie ein anderes Betriebssystem einsetzen, wenden Sie sich bitte an unser Serviceteam.

Bestellung

Für die Benutzung der Software ist ein Lizenzcode zu erwerben. Solange der Lizenzcode noch nicht eingeben wurde, ist die Laufzeit des Programms begrenzt aber ansonsten voll funktionsfähig.

Mit dem Kauf der Software erhalten Sie auf unbegrenzte Zeit weitere kostenlose Updates. So profitieren Sie immer auch von künftigen Verbesserungen.

Zusätzlich zur Einzellizenz bieten wir eine Eisenbahnschullizenz an, welche innerhalb der Ausbildungsorganisation (z.B. Eisenbahnfachschule, Hochschule) auf einer beliebigen Anzahl von Rechnern verwendet und an die Auszubildenden zum Selbststudium oder Prüfungsvorbereitung weitergegeben werden kann. Hierfür erhalten Sie zwei Lizenzcodes. Der Lizenzcode für die Auszubildenden ermöglicht eine Laufzeit des Programms von vier Monaten nach Installation.

Preise

Die Einzellizenz kostet 90,00 € zzgl. MwSt. Der Preis für die Eisenbahnschullizenz beträgt 450,00 € zzgl. MwSt.

Den Lizenzcode und die Rechnung erhalten Sie nach Eingang Ihrer Bestellung. Senden Sie uns eine E-Mail an: info(at)eib-munder.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.